Qualitätsversprechen - Shark Systems IT GmbH garantiert Ihnen Gameserver mit Biss!

AGB

§1.Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Vertrags- und Nutzungsbedingungen gelten ausnahmslos für alle Rechtsbeziehungen zwischen der IT GmbH, nachfolgend "Shark Systems" genannt, und ihren Mietern = Nutzern. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Mieters, die Shark Systems nicht ausdrücklich anerkennt, sind für Shark Systems unverbindlich, auch wenn Shark Systems ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

Mit Abschluß dieses Vertrages erkennt der Nutzer diese Vertrags- und Nutzungsbedingungen an. Eine Inanspruchnahme der Leistungen ohne Anerkennung der

§2.Schadensersatzansprüche

Mit der vertraglichen Inanspruchnahme der Dienste www.shark-systems.de, dem "download" und der Benutzung der Daten aus dem Angebot von www.shark-systems.de verzichten die Nutzer auf jegliche Schadensersatzansprüche gegen Shark Systems, die sich aus dem Vertrag ergeben, sofern der Schaden nicht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Shark Systems bzw. deren Erfüllungsgehilfen beruht.

Zur Klarstellung gilt: Die Nutzer verzichten insgesamt auf Ansprüche wegen etwaiger Fehlfunktionen, die auf deren Rechner vorhanden oder durch diesen verursacht werden (z.B. Viren, Bugs, Auslassungen, Löschungen, Defekte, Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragungen, "Softwarediebstahl"), sofern diese nicht auf die von Shark Systems zur Verfügung gestellte Daten zurückzuführen sind. Hierfür ist der Nutzer beweispflichtig. Etwaige Unzulänglichkeiten der Computeranlage des Nutzers wie z.B. eine verminderte Leistungsfähigkeit oder eine ungenügende Abwehrvorrichtung gegen Viren, trojanische Pferde etc. fallen eindeutig nicht in den Risikobereich von Shark Systems.

§3.Keine Gewährleistung/Haftung für Drittinhalte

Das Internet ist anonymer Raum; deshalb übernimmt Shark Systems keine Gewährleistung oder Haftung für textliche und/oder bildliche und/oder sonstige Inhalte, die über Dritte (z. B. Hyperlink, E-mail, Chat-rooms) über das Angebot von www.shark-systems.de zugänglich sind.

§4.Verbot gesetzeswidriger Beiträge

Den Nutzern von www.shark-systems.de und der dort angebotenen Dienste ist es untersagt, gegen bestehende Gesetze verstoßende, textliche und/oder bildliche oder sonstige Inhalte in das Programm von www.shark-systems.de einzubringen. Hiervon betroffen sind insbesondere gegen Strafvorschriften verstoßende oder sonst beleidigende, bedrohende, volksverhetzende, zu Straftaten aufrufende, rassistische, obszöne, pornographische oder ähnliche Äußerungen und Inhalte.

Gleichfalls ist es den Nutzer untersagt, Inhalte in das Angebot von www.shark-systems.de einzubringen, die kommerzielle Werbung für Produkte bzw. Programme dritter Anbieter darstellen oder in unautorisierter Weise urheberrechtlich, markenrechtlich oder wettbewerbsrechtlich geschütztes Material Dritter benutzen.

§5.Kündigung durch Shark Systems IT GmbH

Vertragsverstöße wie in § 4 beschrieben berechtigen Shark Systems zu außerordentlichen - fristlosen - Kündigung des Vertragsverhältnisses und nach Maßgabe des § 6 zur Geltendmachung einer Schadensersatzforderung.

§6.Haftungsfreistellung

Im Falle der Vertragsauflösung nach § 5 bzw. bei Nichtzahlung - § 8 - ist Shark Systems in jedem Falle berechtigt, als Schadensersatz auf entgangenen Gewinn 25% der noch bis Vertragsablauf zu bezahlenden Vergütung zu verlangen. Diese wird sofort fällig. Darauf wird die bereits bezahlte Miete nicht verrechnet, auch nicht die auf den laufenden Monat eventuell bezahlte Miete. Ist der Monat bereits vollständig bezahlt (bei Auflösung nur nach § 5), wird der Schaden erst ab dem Folgemonat berechnet. Dem Mieter steht es frei, nachzuweisen, daß Shark Systems im konkreten Fall ein wesentlich niedriger als der hier geltend gemachte Schaden entstanden ist.

§7.Kündigung durch den Mieter

Wenn vertraglich nicht anders vereinbart, gilt für die Kündigung eines Gameservers eine Frist von 21 Tagen zum Vertragsende. Bei Verträgen mit einer Laufzeit von 6 Monaten, gilt eine 30 Tage Kündigungsfrist.. Bei Verträgen über einer Laufzeit von 6 Monaten gilt eine 61 Tage Kündigungsfrist. Kündigungen gelten nur in schriftlicher Form per Post oder durch Übermittlung eines eingescannten und unterzeichneten Kündigungsschreibens per E-Mail (Die Unterschrift muß lesbar sein!). Eine Kündigung ohne Unterschrift wird nicht anerkannt! Falls nicht anders vereinbart, verlängert sich der Vertrag stillschweigend um die selbe Vertragslaufzeit.

§8.Folgen des Zahlungsverzuges

Rechnungen werden per Email verschickt.

Durch wählen der Zahlungsmethode "Überweisung" muss der Mieter dafür Sorge tragen ,daß die Anmietkosten jeweils monatlich im voraus, zu Beginn eines jeden Anmietmonats, überwiesen werden. Sollte der in Rechnung gestellte Betrag am 01. des Monats nicht auf dem Konto von Shark Systems eingegangen sein, so hat Shark Systems das Recht, den Server bis zum Zahlungseingang zu sperren. Die gesperrte Zeit zählt zum Vertragsmonat dazu. Außerdem hat Shark Systems das Recht den fälligen Betrag vom Konto einzuziehen, sollte der Mieter über einen Zeitraum von einer Woche, zum Überweisungstermin, nicht überwiesen haben.

Durch Auswahl von "Lastschrift" als Zahlungsmethode, erteilt der Mieter Shark Systems automatisch eine Einzugsermächtigung für sein angegebenes Bankkonto.
 Falls "Lastschrift" als Zahlungsmethode gewählt wurde, wird Shark Systems Sorge tragen, daß der Betrag zum 01. des Monats vom Konto des Mieters eingezogen wird. Bei Rücklastschriften berechnet Shark Systems eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 15,00 pro Lastschrift zzgl. der für Shark Systems angefallenen Bankgebühren. Shark Systems wird in jedem Falle die Kosten weiterer Mahnschreiben mit pauschal weiteren 2,50 € verlangen; sollten diese mit Einwurfeinschreiben versandt werden, wird Shark Systems insoweit 3,00 € in Rechnung stellen. Shark Systems ist dazu berechtigt die Leistung, im Falle des Nicht-Zahlens, einzustellen.

Weiter ist Shark Systems zur Geltendmachung von Schadensersatz nach § 6 berechtigt.

§9.Pflichten und Rechte des Mieters

Im Falle der Vertragsauflösung nach § 5 bzw. bei Nichtzahlung - § 8 - ist Shark Systems in jedem Falle berechtigt, als Schadensersatz auf entgangenen Gewinn 25% der noch bis Vertragsablauf zu bezahlenden Vergütung zu verlangen. Diese wird sofort fällig. Darauf wird die bereits bezahlte Miete nicht verrechnet, auch nicht die auf den laufenden Monat eventuell bezahlte Miete. Ist der Monat bereits vollständig bezahlt (bei Auflösung nur nach § 5), wird der Schaden erst ab dem Folgemonat berechnet. Dem Mieter steht es frei, nachzuweisen, daß Shark Systems im konkreten Fall ein wesentlich niedriger als der hier geltend gemachte Schaden entstanden ist.

§10.Anzuwendendes Recht

Es gilt deutsches Recht.

§11.Sonstiges

a) Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages gelten nur dann, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Das gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel.
b) Alle Erklärungen des Providers können auf elektronischem Weg an den Mietern gerichtet werden. Dies gilt auch für Abrechnungen im Rahmen des Vertragsverhältnisses.
c) Der Mieter kann mit Forderungen gegenüber dem Provider nur aufrechnen, wenn sie anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine ausfüllungsbedürftige Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

An die Stelle der unwirksamen Bestimmung oder der Lücke tritt eine dem wirtschaftlichen Zweck der Vereinbarung nahekommende Regelung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.

§12.Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, Fax) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben (z. B. durch Download, Bespielen des Gameservers etc.).